Hotel Grossarler Hof / Großarler Ache

-




„Großarltal“ – das ist Natur, Erholung, Gemütlichkeit und ein Stück Heimat unweit des Nationalparks Hohe Tauern. Inmitten dieser beeindruckenden Bergwelt, im Tal der Almen, liegt das 4-Sterne-Superior Hotel GROSSARLER HOF, das erst im Dezember 2009 eröffnet wurde. Gediegenes Holzambiente, hochwertige natürliche Materialien und regionale Verbundenheit prägen die großzügigen Interieurs, bis ins letzte Detail zeigt das Hotel seinen unverwechselbaren Stil. Wo Natur und Kultur einander begegnen, wo ehrliche Tradition auf modernen Lifestyle trifft und wo sich Erholung mit sportlicher Aktivität verbindet, dort sind Almsommer und der Bauernherbst am allerschönsten!

Hier bei uns im GROSSARLER HOF im Salzburger Land

Unserer naturverbundenen Philosophie folgend sollen alle gefangenen Fische wieder ausgesetzt werden. Möchte ein Angler jedoch seinen Fisch essen, kann er ihn selbstverständlich mitnehmen und von unserem Küchenchef Walter Viehhauser nach eigenen Wünschen zubereiten lassen. Sollte einmal das Fliegenfischer Equipment nicht im Gepäck mit dabei sein, können Sie dieses bei uns im GROSSARLER HOF ausleihen. Die Fliegenfischer Lizenz bekommen Sie ebenso direkt an der Rezeption.

Während „MANN“ sich beim Fischen an der Großarler Ache erfreut, läßt sich „FRAU“ im „Erlenreich“ Relax & SPA bei Massagen oder Kosmetikanwendungen mit der Naturkosmetik aus den französischen Alpen „Pure Altitude“ verwöhnen.

Gewässerbeschreibung und Fischereibestimmungen:

Fliegenfischen an der Großarler Ache. Das Gewässer hat eine Revierlänge von ca. 18 km und weist einen typischen Gebirgsbachcharakter, im oberen Streckenteil einen mäanderförmigen Verlauf auf. Zahlreiche Nebengewässer in idyllischen Seitentälern ergänzen das Fischereivergnügen. An der oberen Reviergrenze wird die Ache von einem kleinen See gespeist. Somit ist gewährleistet, dass unsere Fliegenfischer hier fast ganzjährig optimale Gewässerbedingungen vorfinden.

Die Großarler Ache bietet eine Fülle an Leben, hauptsächlich tummeln sich Bachforellen und Bachsaiblinge, in gewissen Streckenteilen ist auch die Äsche beheimatet. Gerätetechnisch empfehlen wir Ruten der Schnurklassen 4 und 5, welche für eine Fischerei mit feinen Trockenfliegen, aber auch Nassfliegen und Nymphen bestens geeignet sind.

Fliegenfischen ist nur bei Tageslicht, im Zeitraum von 1. Mai bis 30. September und nur mit Schonhaken (ohne Widerhaken) erlaubt. Folgende Fliegen dürfen verwendet werden: Naß- und Trockenfliegen, Nymphen und Streamer. Kein Bellyboat erlaubt! Auf allen Strecken ist das Mitführen und Benützen von Setzkeschern untersagt. Fischerkarten sind personengebunden und können nicht übertragen werden.

Der GROSSARLER HOF kooperiert mit der Firma Austria Guiding www.austria-guiding.at und bietet mehrtägige Fliegenfischer-Kurse sowie individuelle Einzel-Guidings an. Unser Kursleiter und zertifizierter Flycasting Instructor EFFA Europa, Urs Zulian steht dabei Angel-Anfängern als professioneller Guide mit Rat und Tat zur Seite. Aber auch fachkundige Petri-Jünger kommen in der von Bergen umringten Hochlage auf ihre Kosten.

Hotel Grossarler Hof
Familie Andexer
Unterbergstr. 76
A-5611 Großarl
Tel: 0043-6414-8384-0
Fax: 0043-6414-8384-44
email: info@grossarlerhof.at
web: www.grossarlerhof.at