Biografie

Liebe Freunde des Fliegenfischens,
es ist mir eine Ehre, mich Euch vorstellen zu dürfen.

Mein Name ist Ivan Atanasov

Ich bin in Bulgarien geboren und dort gross geworden. Seitdem ich mein Studium in Deutschland aufgenommen habe, wohne ich in München.

Ivan Atanasov

Mit dem Fischen habe ich ganz früh angefangen. Mein Vater war derjenige, der mich als erster in die Geheimnisse des Angelns eingeweiht hat. Sehr bald hat er es bereut, dass er nicht genug Zeit hatte, mit mir so oft wie ich wollte, ans Wasser zu gehen. Irgendwann durfte ich schon alleine zum Fischen gehen und dann hat es mich erwischt.
Ich habe alle nur erdenklichen Methoden ausprobiert und alle möglichen Insekten beobachtet.
Bin lange mit dem Fahrrad gefahren, um vermeintlich bessere Fische zu finden und es war eine schöne  Zeit. Ich war wirklich glücklich, bis ich ihn eines Tages getroffen habe...den Fischer, der friedlich bis zur Hüfte im Wasser stand und seine zarte Fliegenrute schwenkte. Wie verzaubert saß ich am Ufer und beobachtete ihn aufmerksam. Danach habe ich keine Ruhe mehr gefunden, bis ich mir die erste Fliegenrute kaufte. Der Bindestock kam kurz darauf. Das Fliegenfischen hat mich unglaublich verzaubert und es ist viel mehr als nur ein Hobby geworden. Obwohl es das Fliegenfischen schon sehr lange gibt, versuche ich, es immer wieder für mich neu zu entdecken.
Nachbinden von schon bekannten Mustern reichte mir nicht. Es hat mich gereizt, die Fliegen noch realistischer zu binden. Ich experimentierte ständig mit neuen Materialien und konnte schliesslich eine besondere Art von Fliegenbody entwickeln – den „Ivan’s extended body“. Das erlaubt mir, genauso gut Nymphen und schwimmende, trockene Muster zu binden. Dieser Reiz ging dann so weit, dass ich seit einiger Zeit auch meine gespliessten Ruten selber baue.

                                       

Das Foto zeigt die wunderschöne Natur Bulgariens, die auch
tolle Flüsse zum Fliegenfischen hat.

-
-
Bericht/Fotos: Ivan Atanasov
Grafik/Layout: Eva Geigl/Royal Flyfishing
-