Biografie
 

   
  
Geboren wurde ich am 13.11.1958 in Wuppertal, wuchs in Düsseldorf auf und lebe seit 1998 in Hilden.
          Ich arbeite als Krankenhaustechniker in der Universitätsklinik Düsseldorf.

          

Peter Joest

Man kann mich durchaus als Spätstarter bezeichnen, denn obwohl ich schon seit meiner Kindheit geangelt habe, kam ich erst 1996 in den Genuss des Fliegenfischens. Da man hier nicht gerade von einer klassischen Region zum Fliegenfischen sprechen kann, ließ auch ich mich viel zu lange von diversen Vorurteilen abhalten wie – "das geht doch hier gar nicht", "kann man sich als Normalbürger nicht leisten", oder "Fliegenfischer sind alle arrogant".
Und so war es letztendlich meine Frau, die den Stein ins rollen brachte, als wir am Strand von Nizza einem Fliegenfischer zusahen und sie mich fragte, warum ich eigentlich nicht auch auf diese Art fischen würde. Das sähe doch so toll aus, wie sich die Schnur in der Luft bewege.
Bei einem Wurfkurs an der Wenne im Sauerland wurde dann allerdings nicht nur mein Interesse am Fliegenfischen geweckt, sondern auch, oder vielleicht sollte man sagen, besonders am Fliegenbinden. Unser Kursleiter Hermann Kruithoff, den ich an dieser Stelle lobend erwähnen möchte, band uns abends eine Bug Caddis vor, was mich derart faszinierte, dass ich ihn um sein Bindezeug bat und den Abend mit dem Binden von recht merkwürdigen Geschöpfen verbrachte, während die anderen Kursteilnehmer an der Hotelbar saßen.

Am nächsten Tag konnte ich dann damit doch tatsächlich einige Forellen überlisten. Wem das auch schon einmal widerfahren ist, der weiss wie ich mich fühlte - einfach nur grossartig -. Einige Wochen später, während eines Urlaubs in Südfrankreich, kaufte ich mir ein Starterset zum Fliegenbinden sowie eine Ausgabe der Zeitschrift Peche Mouche. Den Text konnte ich zwar nicht lesen, aber die abgebildeten Fliegenmuster, vor allem die Meeres-Streamer schlossen mich fest in ihren Bann. Kurz darauf trat ich dem Bergischen-Fischerei-Verein bei und befische seither die Wupper. Mit Hilfe meiner dortigen Kollegen vom Bindestammtisch erlernte ich diverse Bindetechniken und spezialisierte mich schliesslich auf die Herstellung von Streamern und Meeresfliegen. Vor allem durch meine Muster aus "Twinkletube" (einem spezielles Schlauchgeflecht) konnte ich mir international einen Namen machen.

Hunter with fly side

Squid PJ

Inzwischen binde ich regelmässig auf nationalen und internationalen Fliegenfischer Messen wie z.B. der British Fly Fair International, dem Danish Fly Festival, oder der Holländischen Fly Fair.

 

__

Peter Joest

  Peter Joest
__
Bericht/Fotos: Peter Joest
Grafik/Layout: Eva Geigl/Royal Flyfishing
_