Fliegenfischen auf Sicht – die ganz besondere Herausforderung !

Chalk Stream in Kärnten

Im österreichischen Bundesland Kärnten befischten wir ein ganz außergewöhnliches Fliegenfischer-Revier, den Chalk-Stream, der auch Drau-Vorfluter oder Kleine Drau genannt wird. Von St. Johann im Rosental verläuft dieser breite Bach (ca. 7 – 10 m)  parallel zur Drau und wird von glasklaren Grundwasserquellen gespeist, was zur Folge hat, dass die Wassertemperatur das ganze Jahr nur zwischen 8 und 10 Grad beträgt. Das zum Fliegenfischen ausgewiesene Revier vom Aktiv-Hotel Gargantini ist ca. 4 km lang und mündet an der unteren Grenze in die Drau. Die obere Reviergrenze befindet sich an der Brücke bei dem kleinen Ort Strau. Der untere Teil weist teilweise dichten Baumbestand an beiden Ufern auf, der sich zumindest auf der rechten Seite aufwärts mehr und mehr lichtet. In diesem glasklaren und nicht allzu schnell fließenden Wasser mit einer Tiefe von meist nur 60–80 cm wäre es eigentlich verpflichtend, grundsätzlich bachaufwärts watend zu fischen. Nachdem es hier weder Schneeschmelze noch Hochwasser gibt, haben sich fast überall am Rand Ablagerungen aus Sand bzw. pflanzlichen Sedimenten gebildet, die das Einsteigen schwierig machen und meistens verhindern. An manchen Streckenteilen wuchern dichte Krautbetten bis ans Ufer. Ein Eldorado für die verschiedensten Wasserpflanzen.

Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream

Einige wenige kleinere Steinstufen bilden tiefe Gumpen. Zum Beweis der ausgezeichneten Wasserqualität im Chalk-Stream leben hier auch noch heimische Flusskrebse. Die Gewässerbetreiber Familie Gargantini haben auf der ganzen Strecke 3 Stück Gold-Regenbogenforellen eingesetzt, um zu sehen, wo sie sich aufhalten und wie weit sie wandern. Eine dieser Forellen konnten wir auch überlisten.

Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream

Neben dem Chalk-Stream verläuft ein befahrbarer Weg von dem aus der Bach gut einsehbar ist. Hat man einen oder auch mehrere Fische entdeckt, wird es richtig spannend. Man pirscht ein Stück unterhalb ganz vorsichtig die Böschung runter. Jetzt beginnt man zwischen hohen Gräsern, Büschen oder auch Bäumen die ausgemachten Fische anzuwerfen. „Aus der Mitte entspringt ein FLUCH“ ist manchmal das Einzige was man von Fliegenfischern hört, wenn die Präsentation zu den doch so gut sichtbaren Salmoniden manchmal nicht immer so klappt, wie man es sonst gewohnt ist. Bewegte Nassfliegen oder Nymphen werden fast immer, Muster in Dead-Drift nur selten genommen. Die Drills sind herrlich, da alle Salmoniden durch hohes Insektenaufkommen äußerst gut genährt sind und demnach entsprechende Kräfte freisetzen.

Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream

Während Forellen meist Einzelgänger sind, treten die Saiblinge oft als Gruppe mit bis zu zehn Fischen auf. Es ist möglich, davon etliche zu fangen, wenn man sich extrem ruhig verhält und perfekt präsentiert. Durch den Futterneid  gehen sie auch dann noch an die Nymphe, wenn mehrere ihrer Artgenossen in unmittelbarer Nähe bereits gedrillt wurden. Wir haben viele prächtige Forellen und Saiblinge überlistet, denn der Fischbestand ist stellenweise sehr hoch. Trotzdem muss man an manchen Tagen viel Geduld mitbringen, weil das Fressverhalten der Fische sehr unterschiedlich sein kann. Manchmal ist für Stunden absolute Ruhe und dann plötzlich sind wieder alle hyperaktiv. Zu Eintags- und Köcherfliegen kommen noch sehr viele Terrestrials aus den Wiesen und von Büschen bzw. Bäumen für einen abwechslungsreichen Speiseplan.

Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream

Die Parkmöglichkeiten am Chalk-Stream sind gut und man kann von der unteren Grenze her - bis hinauf zur ausgeschilderten, kostenpflichtigen Zone am Badesee - neben dem Weg gut parken. Nach der Badewiese wird die Fahrbahn enger und es ist wichtig, nur dort den Wagen abzustellen, wo kein anderer Verkehrsteilnehmer behindert werden kann. Mit einer Rute Klasse 4 oder 5 ist man gut ausgerüstet, das Vorfach sollte nicht schwächer als  0,15 mm und mindestens über 3 Meter lang sein. Bevor man einen Fisch anwirft, sollte man auch sicher sein, dass es aufgrund der Ufer-Formation problemlos möglich ist, ihn auch sicher zu drillen und dann schonend zurückzusetzen.

Saison:  01. April bis 31. Dezember
Tageskarte:  45,00 € / nur für Gäste des Aktiv-Hotels Gargantini
Fischereibestimmungen: absolut widerhakenloses Fliegenfischen, catch&release
Erlaubt sind: Trockenfliege, Nassfliege, Nymphe und Streamer.
Fischbestand:  Regenbogenforelle, Bachforelle, Saibling, Huchen

Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream
Chalk Stream

 

Chalk Stream/Goldforelle


Vom Aktiv-Hotel Gargantini in Rosegg fährt man in ca. 22 Minuten an den Chalk-Stream. Jeder Gast erhält von Alberto oder Francesco Gargantini eine genaue Einweisung am Wasser! Tageskarten gibt es direkt im Hotel Gargantini (Hotel-Adresse s.u.)
Das Hotel der Familie Gargantini ist schon etwas Außergewöhnliches! Man ist zwar in Kärnten, fühlt sich dort aber wie in Italien, denn viele Gäste kommen aus dem Süden....die ital. Grenze ist nicht weit weg. An den Wänden befinden sich unzählige Fischpräparate und im kleinen Fliegenfischer-Shop gibt es Fliegen und Fliegenfischer-Zubehör, falls man etwas vergessen hat. In diesem Hotel, in dem sich alles ums Fliegenfischen und sonstige Fischerei dreht, kann man sich richtig wohlfühlen.
Wir haben noch ein weiteres, hauseigenes Fliegenfischer-Revier an der Möll beim Ort Möllbrücke besucht! Beschreibung dieser Fliegenfischerstrecke hier in unserem Onlinemagazin:
Link zu dieser Reportage >>> Möll/Möllbrücke


Chalk Stream/Bachforelle

 


 

Chalk Stream/Aktiv Hotel Gargantini Chalk Stream/Aktiv Hotel Gargantini

Aktiv-Hotel Gargantini
Familie Gargantini
Mühlbacher Str.13
A-9232 Rosegg

Telefon: 0043-664-5307670
Francesco: 0043-644-9389096
Alberto: 0043-644-1736341
email: albertogargantini@libero.it
www.trophyclub.it
Chalk Stream/Aktiv Hotel Gargantini
-
Chalk Stream/Aktiv Hotel Gargantini
                      Fliegenbinde-Zimmer

>>> noch mehr Fotos vom Chalk Stream in unserer Royal Flyfishing Fotogalerie !

 
Chalk Stream
Bericht: Royal Flyfishing
Layout / Copyright Fotos: Eva Geigl