Prof.Dr.Jürgen Geist

Begeisterter Gewässerforscher und Fliegenfischer

Jürgen Geist wurde bereits mit 31 Jahren
zum Professor berufen.
Er leitet derzeit den Lehrstuhl für Aquatische Systembiologie der Technischen Universität München und wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.
Prof.Dr.Jürgen Geist Gewässer und Fische haben mich schon seit meiner frühesten Jugend fasziniert. Obwohl ich in meiner Familie der einzige "Fischer" war, stieß meine Begeisterung für diese Themen bei meinen Eltern auf großes Verständnis und Unterstützung. An meinem zehnten Geburtstag durfte ich mir den lange ersehnten Jugendfischereischein ausstellen lassen und wurde sogleich Mitglied in der örtlichen Jugendgruppe des Fischereivereins "Obere Saale Hof e.V."
Während meiner Schulzeit verbrachte ich sehr viel Zeit beim Angeln an heimischen Gewässern – manchmal an sieben Tagen pro Woche. In der Jugendgruppe lernte ich neben den Fischarten auch erstmals, die verschiedenen Insektenlarven in Fließgewässern zu bestimmen – ein Thema, das ich später auch schulisch in Form meiner Facharbeit umsetzte. Eine geschenkte Fliegenrute weckte meine Begeisterung für das Fliegenfischen.
Bald folgte die erste Bindeausrüstung und fortan wurden alle Fliegen selbst gebunden und damit den Äschen, Bachforellen, Haseln und Döbeln in oberfränkischen Gewässern nachgestellt. Beim Fliegenfischen habe ich mich stets auf das Fischen mit Trockenfliegen konzentriert. Während aller Phasen meines bisherigen Lebens – von der Schulzeit, über Bundeswehrzeit, Studium, Doktorarbeit und PostDoc-Zeit in den USA hat mich die Faszination für das Fischen begleitet und einen wichtigen Ausgleich geschaffen. Besonders gerne bin ich an weitgehend natürlichen und unberührten Gewässern, die in diesen Tagen nicht mehr oft zu finden sind. Mir wurde das große Glück zuteil, mich auch beruflich mit meiner Leidenschaft – den Fischen  und Gewässern – beschäftigen zu dürfen. Die genaue Kenntnis der artspezifischen biologischen Ansprüche und Vorlieben ist schließlich sowohl für den Arten- und Naturschutz als auch für das erfolgreiche Fischen wichtig. Ich bin kein ausschließlicher Fliegenfischer, aber diese Art des Angelns übt auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Prof.Dr.Jürgen Geist
Bei keiner anderen Art des Angelns ist man dem Element Wasser so nahe
und ist mit der Natur so eins wie beim Fliegenfischen.
Das lässt die Gedanken frei fließen und verleiht Inspiration.

 Prof.Dr.Jürgen Geist

Text/Bilder: Prof.Dr.Jürgen Geist
Grafiken/Layout: Eva Geigl