EFFA European Fly Fishing Association 

 

Willkommen bei der EFFA  –  eine Organisation stellt sich vor 

Die European Fly Fishing Association(EFFA), gegründet im Jahre 2007 von den Mitgliedern der ehemaligen FFF-Europe, ist ein internationaler Verein von Fliegenfischern mit Sitz in der Schweiz. Sie gilt inzwischen als die größte unabhängige, internationale Fliegenfischerorganisation in Europa.
Derzeit sind Mitglieder aus mehr als 20 Ländern Europas der EFFA angeschlossen. Ziel der Organisation ist es, die Fliegenfischerei populärer zu machen und möglichst viele Angler zu dieser Art der Fischerei hinzuführen. Sie möchte auch den Belangen der Fliegenfischer mehr Gehör zu verleihen. Dazu gehört vor allem der Schutz der Gewässer und die Ausbildung von Fliegenfischerinstruktoren und Guides.
Die EFFA hat dazu ein umfangreiches Zertifizierungsprogramm aufgebaut, hinter dessen Ausarbeitung die bekanntesten Fliegenfischerexperten Europas stehen und das dazu dient, das Niveau der Fliegenfischerinstruktoren zu heben und somit die Fliegenfischerei in Europa weiterzuentwickeln. Die Anforderungen des EFFA-Prüfungsprogramms gelten im weltweiten Vergleich als höchst anspruchsvoll.
Folgende Zertifikationen werden derzeit von der Organisation angeboten:

• EFFA Certified Flycasting Instructor
• EFFA Certified Master Flycasting Instructor
• EFFA Certified Double Hand Instructor
• EFFA Certified Flyfishing Guide

Ein weiteres wichtiges Anliegen der Organisation ist es, den Stellenwert der Europäischen Fliegenfischerei und besonders des Fliegenwerfens im internationalen Kontext zu stärken. Zwar haben die meisten der weltweit gebräuchlichen Wurftechniken ihren Ursprung in Europa, doch wird deren Herkunft durch die Tätigkeiten zahlreicher v.a. englischer und amerikanischer Internetforen inzwischen mehr und mehr verwässert.
Die European Fly Fishing Association (EFFA) sieht sich auf lange Sicht als Sprachrohr aller europäischen Fliegenfischer. Deshalb heisst die EFFA alle Fliegenfischer, Fliegenbinder, Gewässerschützer, sowie an der Instruktoren- und Guideausbildung interessierte Personen in der Organisation herzlich willkommen, sofern sie dazu bereit sind, die Ideale der EFFA zu verbreiten.
Die Geschichte der EFFA

Die amerikanische Federation of Fly Fishers(FFF) startete in den frühen 90er Jahren ein Zertifizierungsprogramm für Fliegenfischer-Instruktoren, das jedoch in Europa aufgrund der zu geringen Anforderungen wenig Zuspruch fand und nicht akzeptiert wurde. Die unterschiedlichen Ausbildungslevels im Bereich des Fliegenfischens in Europa und den USA hatten deshalb ein auf die europäischen Verhältnisse abgestimmtes Prüfungsprogramm für Fliegenfischer-Instruktoren notwendig gemacht.
Ein eigenes Zertifizierungsprogramm für europäische Fliegenfischer Instruktoren
Aus diesem Grund wurde im Jahre 1996 das FFF-Europe Flycasting Instructor Certification Program (FFF-Europe FCICP) in Partnerschaft mit der FFF mit Sitz in den USA gegründet. Das Affiliation Agreement sah vor, dass keine amerikanischen Prüfungen in Europa abgehalten werden durften und umgekehrt. Das europäische Prüfungsprogramms sollte in jeder Hinsicht unabhängig handeln können. Einzig ein symbolischer Dollar pro Mitglied floss an die USA, um die Trademarks der FFF nutzen zu dürfen. Eine Organisation als europäischer Verein und somit eine Mitgliedschaft für gewöhnliche Fliegenfischer konnte jedoch nicht umgesetzt werden, da nach dem Willen der amerikanischen FFF in Europa nur im Bereich des Prüfungsprogramms (FFF-Europe FCICP) autonom gewirkt werden durfte.
Das FFF-Europe Fliegenfischer-Instruktorenprogramm entwickelte sich in den folgenden Jahren stetig weiter, Ausbilder aus 12 europäischen Staaten hatten zwischenzeitlich die weltweit anspruchsvollste Prüfung absolviert. Im Jahre 2006 wurden die Verantwortlichen des FFF-Europe FCICP informiert, dass die amerikanische FFF das europäische Territorium nun ebenfalls für sich beanspruchen und nach dessen Übernahme die europäischen Instruktoren ihren nach wesentlich niederen Levels geprüften amerikanischen Kollegen gleichstellen will. Im Falle einer Nichtbeachtung würde den europäischen Partnern das Recht, den Namen FFF und deren Insignien zu nutzen, entzogen.
Dies bedeutete im Klartext, dass nach Willen der Amerikaner in Europa zukünftig nur Prüfungen nach dem amerikanischen Level gestattet würden und alle dafür eingezogenen Gelder, sowie die zusätzlich verlangten FFF-Vollmitgliedschaften und Verlängerungsgebühren für die Zertifikate in die USA fließen würden. Da die europäischen Instruktoren weder den Verlust ihrer Eigenständigkeit noch eine Supervision durch die USA befürworten konnten und auch die Übernahme der FFF-Levels sowie die Überweisung europäischer Gelder in die Staaten nicht in Frage kam, wurde mit überwältigender Zustimmung der FFF-Europe-Instruktoren die Partnerschaft mit der FFF beendet.
Gründung der European Fly Fishing Association (EFFA)
Im Jahre 2007 wurde schließlich die unabhängige European Fly Fishing Association (EFFA) mit Sitz in der Schweiz gegründet, um die erfolgreiche und unabhängige Arbeit der ehemaligen FFF-Europe weiterzuführen und zugleich auch in allen anderen wichtigen Bereichen der Fliegenfischerei bis hin zum Gewässerschutz aktiv zu werden. Dadurch sollten die Interessen der Fliegenfischer auf einer breiten und internationalen Ebene vertreten und die Fliegenfischerei gefördert werden. Als 1. Präsident der European Fly Fishing Association wurde deren Mitinitiator Günter Feuerstein (AT) gewählt, der der Organisation seit der Gründung als Präsident vorsteht.
Zweihandinstruktorenprogramm und Guide-Programm
Im Jahre 2010 wurde zusätzlich zum bereits bewährten Einhand-Instruktorenprogramm und dem Master-Programm das Zweihand-Instruktorenprogramm fertiggestellt und die ersten Zweihandinstruktoren wurden in St. Petersburg (RUS) zertifiziert. Im Jahr darauf wurde in Zusammenarbeit mit dem Hedmark University College in Elverum (NOR) das Zertifizierungsprogramm für Fliegenfischer-Guides ins Leben gerufen, deren Absolventen nun nicht "nur" ein Guide Zertifikat der EFFA sondern auch ein Dipolm der Hedmark Universität erhalten.
Somit kann erstmals eine internationale Fliegenfischerorganisation Ausbildungen in allen relevanten Bereichen anbieten.
EFFA Open - Internationale Fliegenbindemeisterschaft
Auch im Bereich des Fliegenbindens ist die Organisation aktiv. Mit der EFFA Open wurde eine internationale Fliegenbindemeisterschaft ins Leben gerufen, die allen Fliegenbindern weltweit offen steht und künftig jedes Jahr die besten Fliegenbinder in verschiedenen Kategorien küren soll.

Infos:
EFFA-OPEN 2012
Die Einsendefrist für die Fliegen bis 25. Februar 2012. Es gibt schöne Preise zu gewinnen.
Mehr Infos dazu: 
http://www.effa.info/EFFA-Open_DE.html

Guide Ausbildung
in Zusammenarbeit mit der Universität in Elverum(NOR): 
http://www.effa.info/guide-programm.html
Termin für Guide-Kurs 2012: 03.-06. Ausgust 2012

 


Günter Feuerstein
EFFA Master Flycasting Instructor
LOOP PRO TEAM
Neudorfstrasse 63
CH-9463 Oberriet
phone/fax: 0041 (0)71 7500364
mobile CH: 0041 (0)76 3293098
mobile int.: 0043 (0)676 9166661
e-mail:
info@g-feuerstein.com
website:
www.g-feuerstein.com
Günter Feuerstein - Flyfishing International