Ruderwanze

-

Tropfennymphe Ruderwanze

-

MATERIAL:

Haken:  Tiemco 2488 Nr.12 
Kopf: Tungstentropfen, Grösse M/Farbe kupfer 
Körper:  Mylartinsel pearl
Beinchen: CDC in gewünschter Farbe

Als Unterbau für den Tungstentropfen verwende ich Bodythread,
als Bindegarn einen dünnen Dyneemafaden

Zunächst wird der Tungstentropfen aufgeschoben und mit Bodythread eine Grundwicklung gelegt. Sie sollte so dick sein, dass der Kopf aufgepresst werden kann. Es ist darauf zu achten, dass der Schlitz Richtung Spitze zeigt, nur dann schwimmt die Nymphe up side down. Ist der Tropfen in der richtigen Position, wird ein konischer Körper aufgebaut. Das Bodythread wird mit ein, zwei halben Stichen festgelegt und abgeschnitten. Weiter binden mit dem Dyneemafaden. Das Mylartinsel am Hakenbogen festlegen, nach vorne winden und abbinden. Anschliessend eine Schlaufe bilden, eine CDC Hechel darin verdrallen und als Beinchen-Imitation anwinden. Zur Sicherheit noch ein paar halbe Stiche und fertig ist der Kupfertropfen. Übrigens weiß ich mittlerweise wieso der Kupfertropfen so gut fängt : er imitiert eine "Corixa", zu deutsch - Ruderwanze. Diese Insekten müssen ab und an zur Oberfläche um Luft zu tanken. Die Luft verteilt sich um den Körper und bildet einen silbrigen Schleier, der durch das Mylartinsel hervorragend imitiert wird. Den Umstand des Luftholens kann man mittels Leisenring-Lift nachahmen.

Bild 1

Schritt 1

Bild 2

Schritt 2

Bild 3

Schritt 3 

 Bild 4

Schritt 4

Bild 5

Schritt 5 

 Bild 6

Schritt 6

Bild 7

Schritt 7 

Bild 8

Schritt 8

Bild 9

Schritt 9 

Bild 10

Schritt 10

-

Euer Franz Xaver Huber
 -

Fotos/Beschreibung: F.X.Huber
Layout: Eva Geigl/Royal Flyfishing
La