Theo`s Maifliege

-

Theo`s Maifliege

-

MATERIAL:

drei Fibern Fasanenschwanz Siliconkautschuk
feines Dubbing, cremfarbig (Superfine-DryFly-Dubbing oder Antron)
Bindfaden Braun
Dubbingnad
el, Durchmesser 1,5mm

--

Vorbereitung des Körpers

-

Bild 1.1
Bild 1.1  
Bild 1.2
Bild 1.2

1.) Dubbingnadel von der Spitze ca. 30mm mit Silicon auftragen (beschmieren). Bilder: 1.1–1.2 

Bild 2.1
Bild 2.1
Bild 2.2
Bild 2.2

2.) Schwanzlänge abschätzen und entsprechend Dubbingnadel mit dem Silicon kurz auf die drei Fibern aufdrücken. Bilder: 2.1–2.2

3.) Eine kleine Menge Dubbing flach auseinanderziehen und anfangen, von der Mitte der Siliconbeschmierung in Richtung Dubbingnadelspitze und zurück (ziemlich spärlich) wickeln,
bis der Körper entstanden ist. Bilder: 3.1–3.3

Bild 3.1
Bild 3.1
Bild 3.2
Bild 3.2
Bild 3.3
Bild 3.3
Bild 4.1
Bild 4.1
Bild 4.2
Bild 4.2
Bild 5.1
Bild 5.1

4.) Bindegarn von der Spitze ca. 5mm dicht hintereinander wickeln bis eine braune Spitze
ersichtlich ist. Danach die Dubbingnadel drehen, um die Rippung zu wickeln.
Bilder: 4.1–4.2 

5.) Nach der Dubbingwicklung und Rippung einmal dünn mit den Fingern überstreichen, den
gewickelten Körper von der Dubbingnadel herausdrücken, leicht in Form biegen und auf
einem Karton zum Trocknen liegenlassen. Bilder: 5.1–5.2

Da die Trocknung des Siliconkautschuks ca. 10 Minuten dauert, kann man sich Körper
auf Vorrat anfertigen.

Bild 5.2

Bild 5.2

-

Bindeanleitung

-

Bild 6.1
Bild 6.1
Bild 7.1
Bild 7.1
Körper auf Hakengröße #10–12 binden.
7.) Einen Streifen Polycelon (ca. 4mm Breit u. 2-3mm stark) von der Hakenöse
bis zum Ende der Garnwicklung anbinden. Bilder: 7.1–7.2
8.) Zwei CDC-Federn (Naturgrau, Oliv oder Goldgelb) anbringen und in Form schneiden.
Bilder: 8.1–8.4
Bild 7.2
Bild 7.2
Bild 8.1
Bild 8.1
Bild 8.2
Bild 8.2

Bild 8.3
Bild 8.3

Bild 8.4
Bild 8.4
Bild 9.1
Bild 9.1
9.) Mit der Schlaufentechnik und etwas UV-Nice-Dub Light Oliv oder Crystal-Dub gleicher Farbe
und eine CDC-Feder verdrallen und den Thorax formen. Den Polycelonstreifen nach
vorn legen, anbinden, Polycelonstreifen zurücklegen, festhalten und den Kopf mit
Abschlussknoten binden. Abstehender Polycelonstreifen ca. 3mm hinter dem Kopfknoten
abschneiden. Bilder: 9.1.–9.4
Bild 9.2
Bild 9.2
Bild 9.4
Bild 9.3

 

Bild 9.4
Bild 9.4

-

-

Bindeanleitung/Fotos: Thodor Atanassov
Layout: Eva Geigl/Royal Flyfishing