Biografie 

geboren 1959 in Salzburg

ich begann bereits mit 10 Jahren meine Laufbahn als Fischer zu dieser Zeit noch mit Wurm, Käse, Teig, Blinker…..auf Karpfen, Hecht, Zander….usw.
Mit 17 Jahren entdeckte ich für mich den Radrennsport und so wurde das Fischen erstmal aufs Eis gelegt und ich fuhr 16 Jahre lang einige 10000 Kilometer mit dem Rennrad bei nationalen Radrennen in ganz Österreich und dem angrenzenden Deutschland mit.

Als meine rennsportliche Ära zu Ende ging, holte ich meine Angelruten wieder aus dem Keller und begann mit dem Spinnfischen auf Forellen, nicht regelmässig aber immer öfter.
Bis ich eines Tages durch Zufall die Zeitung „Fliegenfischen“ in die Hand bekam und mich mit dem Virus Fliegenfischen ansteckte.
Die Messe „Jagd und Fischerei“ in Salzburg gab mir dann den Rest, da konnte ich auch noch Franz-Xaver-Ortner bei seinen Bindekünsten beobachten. Franz-Xaver lud mich dann auch zum Bindestammtisch ein, der einmal im Monat statt findet.
Ich kann nicht auf so eine grosse Karriere als Fliegenbinder und Fliegenfischer zurückblicken wie die anderen Bindekollegen hier auf dieser Webseite, die Techniken und das Können das ich mir in den  Jahren angelernt habe, verdanke ich allein meinem Freund Franz-Xaver Ortner.

http://www.vp-flyfishing.at

 Viktor Pleninger


Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter zu werden, ist das
 nicht eine Freude?

Wenn dann von fern und nah Gleichgesinnte kommen und zu Freunden werden,

ist das nicht auch eine Freude?  (Konfuzius)

 

 

Viktor Pleninger ist auch zu finden unter:       Links
   zurück zu Fliegenbinder 

 

Bericht/Fotos: Viktor Pleninger
Grafik: Eva Geigl